Nr. 1 Functional Training Experte in Europa
Über 1.000 Produkte
Mehr als 60 Offline/Online Seminare

FASZIENTOOLS

Das Trendthema Faszien

Wie kann dir gezieltes Faszientraining helfen und was ist das überhaupt? Erfahre mehr über das Thema und klicke unseren Kaufberater.

ZUM KAUFBERATER

113 Verfügbar
121 Verfügbar
79 Verfügbar
154 Verfügbar
Ausverkauft
Blackroll Set

35,00 €* 45,00 €*

57 Verfügbar
Geringer Bestand
TRX Rocker

49,95 €*

6 Verfügbar
39 Verfügbar
34 Verfügbar
Ausverkauft
PATrigger blau

34,90 €*

Geringer Bestand
23 Verfügbar
5 Verfügbar
NEURO.BORD HOME

ab 299,00 €*

11 Verfügbar
TriggerPoint MBX

19,95 €*

56 Verfügbar
11 Verfügbar
Alpha Twin (Set)

29,90 €*

60 Verfügbar


Du möchtest mehr über das Thema Faszien erfahren? 


Lies dir hier unseren Kaufberater durch und erfahre was Faszien überhaupt sind und wie du diese trainieren solltest. Am Ende des Kaufberaters findest du zusätzlich hilfreiche Bücher zu diesem Thema

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1

Faszientraining - Was ist das eigentlich?

Faszien Training ist in aller Munde - ob in Fitnessstudios, Internet oder im Bekanntenkreis. 

Die zahlreichen positiven Effekte werden angepriesen und sowohl Leistungs- als auch Hobby-Sportler schwören die positive Wirkung. 



Doch was genau ist Faszientraining?

Beim Faszientraining handelt es sich um eine Trainingsmethode, die der Förderung der Eigenschaften unseres kollagenen bzw. muskulären Bindegewebes, der sogenannten Faszien, dient.
Faszien sind grundsätzlich elastisch, biegsam und reißfest. Das setzt allerdings voraus, dass sie entsprechend regelmäßig gepflegt werden, was durch ausreichend Bewegung und Faszientraining in Form gezielter Faszienübungen, die mithilfe spezieller Trainingshilfsmittel wie Faszienrolle, Faszienball oder speziellen Triggertools durchgeführt werden, geschehen kann.
Wobei hilft Faszientraining? 
Bei regelmäßiger Anwendung, z. B. durch eine Faszienrolle, einen Duoball oder einen Lacrossball kann Faszientraining folgende positive Effekte erzielen: 
  •   lindert verspannungs- bzw. verhärtungsbedingte Schmerzen
  •   beugt neuen Verklebungen und damit Verhärtungen und Schmerzen vor
  •   sorgt für eine höhere Belastbarkeit von Muskulatur, Bändern und Sehnen
  •   verbessert Beweglichkeit, Mobilität und Flexibilität
  •   stabilisiert die Wirbelsäule
  •   schont die Gelenke
  •   kräftigt die Tiefenmuskulatur
  •   sorgt für eine verbesserte Körperhaltung
  •   verkürzt die Regenerationszeit der Muskulatur
  •   erhöht die Leistungsfähigkeit
  •   reduziert das Verletzungsrisiko (Risse, Zerrungen, Überdehnung)
  •   fördert die Durchblutung nachhaltig
  •   verbessert die Struktur der Haut

Kapitel 2

Wie oft und wie lange solltest du deine Faszien trainieren?

Idealerweise bearbeitest du deine Faszien 2-3 Mal pro Woche. 

Nach sehr harten Trainingseinheiten oder bei hartnäckigen Verspannungen kannst du die Anzahl natürlich gerne etwas erhöhen.

Experten empfehlen eine Dauer von 10 bis 20 Minuten pro Einheit. 

Im folgenden Video zeigen dir der damalige Athletiktrainer des DFB Benjamin Kugel eine kleine Auswahl an Übungen, mit deren Hilfe du die Faszienrolle perfekt für dich nutzen kannst.  

Deinem Faszientraining steht also nichts mehr im Weg. 

Wer eine effektive, einfache und kostengünstige Möglichkeit sucht seinen Körper fit zu halten um lästigen Verspannungen und Muskelschmerzen vorzubeugen ist im ersten Schritt mit einer Faszienroller und einem Faszienball optimal bedient.  

Solltest du auf der Suche nach weiteren Faszienprodukten sein, stöbere gerne durch unsere Faszientools-Kategorie

Kapitel 3

Buchempfehlungen

Mit Faszientraining kannst du viele verschiedene Ziele erreichen. Vor allem kannst du Verletzungen vorbeugen und muskuläre Beschwerden selbstständig eindämmen.

 Allerdings braucht es viel Übung und Know-how, um das Maximum aus dem Training mit Faszienrollen herauszuholen. 

Bücher sind eine gute Möglichkeit, um sich weiterzubilden.



Unsere Buchempfehlungen

Folgende Bücher empfehlen wir dir, um dein Wissen im Bereich Faszien zu erweitern: