Nr. 1 Functional Training Experte in Europa
Über 1.000 Produkte
Mehr als 60 Offline/Online Seminare

Matten

Entdecke unsere Auswahl an Matten

Du bist auf der Suche nach einer Trainings- oder Yoga- Matte? Auf was du achten solltest und welche Unterschiede es gibt erfährst du in unserem Kaufberater.

ZUM KAUFBERATER

27 Verfügbar
35 Verfügbar
9 Verfügbar
Perfect AB - Mat

35,90 €*

5 Verfügbar
Ausverkauft
TRX NBR Matte

29,95 €*

8 Verfügbar
YogaMat - anthrazit

ab 21,90 €*


Du bist dir unsicher welches Equipment das Richtige ist? 


Lies dir hier unseren Kaufberater durch und entdecke unsere Mattenauswahl und auf was du vor deinem Kauf achten solltest. 

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1

Für jeden Zweck geeignet

Egal für welchen Zweck: ob Zuhause, als Yogamatte oder im Fitnessstudio – eine Gymnastikmatte bildet in allen Situation und an jedem Trainingsort die perfekte Dämpfung für ein gelungenes Training. 

Durch eine hochwertige Trainingsmatte ist eine optimale Dämpfung jederzeit und in allen Situationen garantiert.

 

Die richtige Matte für jede Situation

Unterschiedliche Anwendungsgebiete erfordern natürlich auch unterschiedliche Anforderungen an eine Gymnastikmatte, zum Beispiel Dämpfung. Jede Gymnastikmatte, zum Beispiel von Airex, erfüllt höchste Qualitätsstandards, welche regelmäßig überprüft werden. Die verschiedenen Ausführungen garantieren immer und jederzeit eine angenehme Trainingsunterlage mit hervorragender Dämpfung. Die einzelnen Matten unterscheiden sich je nach Modell in ihrer Länge und Dicke. Dies wirkt sich auch auf die Dämpfung aus und dadurch auf deine Yoga- oder Trainingseinheit aus.

Um die richtige Größe und Dicke deiner Gymnastikmatte zu ermitteln, lohnt es sich einen Blick auf Einsatzgebiete und vorherrschende Nutzung zu werfen, bevor du einfach eine x-beliebige Matte kaufst. Kleinere Gymnastikmatten lassen sich leicht aufrollen und transportieren und sind somit hervorragend geeignet um im Verein, Zuhause oder in einem Studio als Yogamatte und Gymnastikmatte genutzt zu werden.

 Eine Gymnastikmatte mit einer etwas höheren Breite ist das optimale Tool, wenn mit Patienten im Reha- und Therapiebereich gearbeitet werden soll. 

Die Dämpfung deiner Matte wird durch die jeweilige Dicke bestimmt. Wird die Gymnastikmatte viel transportiert, empfiehlt sich eine dünnere Matte. Dickere Matten hingegen sind normalerweise dafür vorgesehen, nicht so oft von Ort zu Ort bewegt zu werden - bieten dafür allerdings einen besseren Schutz gegen Kälte und lassen den Sportler das Training schonender für die Gelenke gestalten. 

Tipp: Die Fitline von Airex ist ein Allrounder und eignet sich für fast alle Anwendungen.

Kapitel 2

Wie dick sollte deine Matte sein?

Das Angebot im Kosmos der Matten unterscheidet sich hauptsächlich in Länge, Breite und Dicke. 

Denn die Dämpfung wird durch diese Faktoren bestimmt.

Unser Mattensortiment ist auf die verschiedensten Bedürfnisse ausgelegt. 

So gibt es spezielle Yogamatten und Fitnessmatten, die sich auch in der Dämpfung unterscheiden. Reine Yogamatten besitzen normalerweise eine nicht so große Dicke. Um die Gelenke zu schonen und Stabilität zu gewährleisten, werden Yogamatten aber in einer bestimmten Festigkeit hergestellt, die eine gute Dämpfung garantiert. 

Eine Yogamatte muss zudem leicht transportierbar sein, da sie immer wieder zusammengerollt wird, um an verschiedensten Orten zu trainieren. 

Für die Verwendung beim Pilates empfiehlt es sich, eine Matte mit besonders guter Dämpfung auszuwählen da viele Übungen statisch ausgeführt werden. Durch die erhöhte Dicke einer solchen Gymnastikmatte erhöht sich allerdings auch das Gewicht.

Kapitel 3

Die ideale Länge und Breite deiner Matte

Ausschlaggebend für die Wahl der Größe und Länge deiner Gymnastikmatte ist die eigene Körpergröße. 

Worauf es genau zu achten gilt, erfährst du in diesem Kapitel.

Normalerweise sind 180cm Länge der Standard. Ab einer Körpergröße von über 170cm empfiehlt es sich, auf eine längere Gymnastikmatte zurückzugreifen. Egal ob im Schulsport oder bei reinen Yogamatten, eine Matte sollte immer lang genug sein um entspannt darauf liegen zu können.

Für die meisten Menschen reicht in der Regel eine Breite von 60cm bis 70cm aus. Jedoch muss immer beachtet werden, für welche Zwecke die Gymnastikmatte genutzt werden soll. Eine schmalere Gymnastikmatte ist sinnvoll und reicht für Sportarten aus, bei denen man sich wenig bewegt oder Übungen in statischer Form ausübt. 

Eine Gymnastikmatte mit einer Breite bis 100cm ist ideal für Anwendungen mit viel Bewegung. Zu beachten ist, dass sich die Transporteigenschaften der verschiedenen Gymnastikmatten natürlich über das Gewicht definieren. Am besten wird die Dicke, Länge und Breite also individuell bestimmt. 

Kapitel 4

Vorteile von Airex Gymnastikmatten

Bei regelmäßiger und intensiver Benutzung, z.B. bei Verwendung im Schulsport, als Yogamatte oder Fitnessmatten in einem Studio, bleibt oftmals eine Verschmutzung der Matten nicht aus.

Dies stellt aber kein Grund zur Sorge dar, denn genau dafür wurden die verschiedenen Modelle konzipiert und entwickelt! Jede Gymnastikmatte von Airex ist robust und problemlos zu reinigen. Die Beschaffenheit des innovativen Schaumstoffs, aus dem die Fitline und alle anderen Matten der Marke Airex hergestellt sind bieten Schutz gegen Bakterien und Pilzbefall.

Leichte Lagerung

Platzsparend lassen sich einzelne Matten einfach aufrollen. Mehrere Matten, z.B. bei Verwendung als Yogamatte im Studio, sollten gestapelt werden oder über einen passenden Mattenständer gehängt werden. Viele Gymnastikmatten von Airex, z.B auch die Fitline, besitzen Ösen, die dazu gedacht sind die Gymnastikmatte an einer speziellen Vorrichtung aufzuhängen.

Damit eine Gymnastikmatte immer schön platt liegt und eine ebene Unterlage mit guter Dämpfung bildet, bietet es sich an sie schon einige Zeit vor dem eigentlichen Training auszurollen. Beschleunigen lässt sich dieser Prozess, indem man zum Beispiel kleine Gewichte – hier reicht eine Wasserflasche – auf die Gymnastikmatte legt. Die Seite der Gymnastikmatte, die im eingerollten Zustand innen war, sollte hier nun die Unterseite bilden. So wird verhindert, dass sich die Matte von selbst wieder einrollt. 

Zudem ermöglicht das Eigengewicht der Matte einen höheren Wirkungsgrad. So kann man sich sicher sein, dass die Yogamatte oder Fitnessmatte perfekt liegt und eine optimale Dämpfung bietet, wenn das Training beginnt. Als Klassiker bietet sich oftmals die Fitline von Airex an.

Soll die Gymnastikmatte zwischen zwei Trainingseinheiten aufgerollt werden, empfiehlt es sich den folgenden Punkt zu beachten: ein stetiges Wechseln zwischen Innen- und Außenseite der Matte hilft enorm, um die Zeit des Plättens vor dem Training zu verkürzen und die optimale Dämpfung zu garantieren.

Je wärmer die Umgebungs- und Boden-Temperatur ist, desto besser und schneller lassen sich Matten von Airex & Co. plätten. Für den Einsatz als Yogamatte für daheim eignen sich also Räume mit Fußbodenheizung am besten. An einem sonnigen Tag bietet es sich an, deine Gymnastikmatte ein paar Minuten in die Sonne zu legen.


Unsere Buchempfehlungen

Folgende Bücher empfehlen wir dir, um dein Wissen im Bereich Yoga, Training und Ernährung zu erweitern:

Ausverkauft
Geringer Bestand
5 Verfügbar
Geringer Bestand