Nr. 1 Functional Training Experte in Europa
Über 1.000 Produkte
Mehr als 60 Offline/Online Seminare
DE: +49 89 444 4679-250/ AT: +43 0 732 272-8800

Hast du den Platz in deinem Fitnessstudio optimal genutzt?

Du hast es geschafft: Du hast dir den Traum vom eigenen Fitnessstudio erfüllt und es genau nach deinen Vorstellungen ausgestattet. Cardiogeräte sowie Groß- und Kleinequipment füllen deine Hallen und du hast neben diesen „klassischen“ Fitnessangeboten auch an den Gesundheits- und Präventionssport gedacht. Du blickst zufrieden über dein Traumstudio, doch dann entdeckst du etwas, dass deine Zufriedenheit schnell zunichtemacht: ungenutzten Raum!

Damit dir das nicht passiert, haben wir hier ein paar Tipps, wie du auch den letzten Quadratmeter in deinem Studio sinnvoll nutzt.


Mit diesen Tipps stattest du dein Studio optimal aus

1. Gehe sicher, dass du genug Freifläche geschaffen hast. Immer mehr Kunden möchten auch im Fitnessstudio jenseits der Maschinen trainieren. Sowohl mit dem eigenen Körpergewicht als auch mit Hilfsmitteln, wie beispielsweise Hanteln oder Medizinbällen, bringen sie sich auf den Freiflächen im Fitnessstudio in Form. Daher darfst du den hier benötigten Raum nicht unterschätzen. Grundsätzlich solltest du von einer Gruppengröße von 15-30 Personen ausgehen. Jede Person braucht dabei ca. 4m² Platz. Rechne also nochmal nach, ob du auch genug Raum für freies Training geschaffen hast und passe deine Räumlichkeiten gegebenenfalls an.


2. Getreu dem Motto „Jenseits der Maschinen trainieren“ gibt es einen weiteren, beliebten Fitnesstrend: Das Training mit den Schlingentrainern von TRX. Das TRX® Suspension Training bietet mit einer Variationsvielfalt aus über 300 Übungen die Möglichkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und Rumpfstabilität gleichzeitig zu trainieren. So können deine Kunden auch auf beschränktem Raum ein Ganzkörperworkout absolvieren.



3. Apropos beschränkter Raum: Auch mit den Studiolösungen von FUNS kannst du einen Functional-Training-Bereich für deine Kunden schaffen. Das modulare Konzept der Trainings Tower ist die optimale Basis für funktionales Zirkeltraining. Du kannst hierfür die Stationen ganz nach deinen Vorstellungen oder nach den Bedürfnissen deiner Kunden anbringen. Es ist zudem auch möglich, Stationen im Nachhinein zu installieren. So kannst du die Tower jederzeit anpassen. 
Mit einer Grundfläche von nur 7m² und einem gesamten Platzbedarf von nur 23m² ist der FUNS Training Tower F die optimale Lösung für ungenutzten Raum in deinem Studio. Die Basisausstattung, bestehend aus Klimmzugstangen, Ankerrohre für TRX Suspension Trainer, Boxsäcken und vielem mehr, ermöglicht deinen Kunden bereits ein effektives Workout auf geringem Raum. Durch optionale Erweiterungen, wie beispielsweise eine Sprossenwand, Langhantelstange, Seilstation, etc. kannst du den Tower ganz einfach den Bedürfnissen deiner Kunden anpassen und ihn nach deinen Vorstellungen gestalten. 
Solltest du weniger als 23m² zur Verfügung haben und dennoch einen Tower in deinem Studio integrieren wollen, gibt es auch hierfür eine Lösung: Der FUNS Training Tower X bedarf lediglich 15m² Platz, ermöglicht aber dennoch bis zu 5 Personen ein ganzheitliches Zirkeltraining.
  
4. Du findest eigentlich, dass dein Studio optimal eingerichtet ist und du den verfügbaren Platz effektiv nutzt? Vielleicht hast du aber noch einen Outdoorbereich, dessen Potential als Trainingsfläche du noch nicht voll und ganz ausgeschöpft hast? Auch hierfür hat FUNS die perfekte Lösung: Den FUNS CC Training Container. 
Dieses wasserdichte und wetterfeste Trainingssystem basiert auf einem 20 Fuß Seecontainer, welcher ein funktionales und militärisches Fitnesstraining ermöglicht. Die Anbauteile und Gestelle sind im Inneren der Trainingsstation verstaubar, was bei Nichtnutzung des Containers für Platzersparnis sorgt. Sollten die Bodenverhältnisse deines Außenbereiches Unebenheiten aufweisen, können diese mit höhenverstellbaren Füßen ausgeglichen werden. An diesem 60m² Trainingsallrounder können bis zu 100 Personen gleichzeitig trainieren. So schaffst du ganz neue Trainingsdimensionen und kannst dennoch durch die flexiblen Anbauteile und Gestelle individuell auf deine Kunden eingehen.
Das Beste: Der Trainingscontainer ist binnen weniger Minuten einsatzbereit. Türen auf – aufbauen – fertig! 

5. Ein Container hat in deinem Outdoorbereich keinen Platz, aber so eine transportable, funktionelle Trainingsstation wäre schon praktisch? Dann solltest du dir eine FUNS M anschaffen. Die kleine, freistehende Trainingsstation ist schnell montiert und bedarf nur einer kleinen Stellfläche (1,5m² und ein gesamter Platzbedarf beim Training von ca. 12m²). Das Equipment kann komplett in der Box verstaut werden. Ebenso wie der große FUNS CC Training Container ist die kleine FUNS M witterungsbeständig. So kannst du sie getrost bei Wind und Wetter draußen stehen lassen und dein Outdoorbereich wird zu einer ganzjährigen Trainingsattraktion.
Mit diesen Tipps solltest du den Platz in deinem Fitnessstudio optimal nutzen können. Solltest du noch weitere Unterstützung bei der Planung und Einrichtung deines Studios benötigen, dann fülle einfach hier diese Umfrage aus und unsere Studioexperten werden sich umgehend bei dir melden!



powered by Typeform