Perform-Better verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.
Springseile
15,90 €
ab 13,52 €
56,79 €
45,00 € *
15,90 €
13,52 € *
ab 29,90 €

Welche Springseile gibt es und wo liegen die Unterschiede

Hat man sich nun zu einem Training mit dem Springseil entschieden, stellt sich schnell die Frage, welches Springseil man denn eigentlich kaufen sollte. Die Wahrscheinlich wichtigste Komponente ist hierbei die Springseillänge. Denn ist das Rope zu kurz oder zu lang, kann es keine idealen Flugeigenschaten aufweisen und Sprung und Drehung im Handgelenk werden biomechanischuneffizient. Es sollte also je nach Körpergröße- und Proportionen entschieden werden. Bei der Längenfindung kannst du folgendermaßen vorgehen:

1) Stelle dich mit einem Fuß in die Mitte des Springseils

2) Positioniere dich aufrecht und strecke die Beine durch

3) Ziehe das Seil an den Griffen im rechten Winkel seitlich am Körper nach oben

4) Das Seil (Achtung: Nicht die Griffe) sollten knapp unterhalb deiner Brustwarzen enden

Früher wurden die Springseile mit den einfachsten Mitteln hergestellt. Heutzutage handelt es sich im Vergleich dazu um echte High-Tech Modelle, die auch deutlich mehr können. Beispielsweise gibt es Springseile mit Zusatzgewichten oder integriertem Zählwerk. Grundsätzlich werden die Springseile in vier Kategorien Aufgeteilt:

Speed Ropes kommen normalerweise beim klassischen Fitnesstraining zum Einsatz. Sie werden aus PVC hergestellst und sind sehr elastisch. Sie eignen sich hervorragend für sehr hohe Geschwindigkeiten und erfordern einen geringen Kraftaufwand beim Schwingen. Oftmals verfügen die Speed Ropes über eingebaute Kugellager, um dem Seil mehr Stabilität zu geben.

  • Long Handle

Long Handle Springseile verfügen über verlängerte Griffe und erleichtern es den Athleten, neue Bewegungen im Freestyle Training zu erlernen.

Dieses Springseil ist durchaufgefädelte Kunststoffelemente gekennzeichnet, welche ein höheres Gewicht verursachen. Die Folge dieser Bauweise ist eine langsamere Bewegung und eine damit einhergehende höhere Kontrollierbarkeit. Das verstärkte „Klackern“ der Kunststoffteile auf dem Boden sorgt für einen zusätzlichen Rhythmus.

  • Long Rope

Long Ropes sind Springseile mit einer Länge von 3-6 Metern. Mit ihrem Durchmesser von ca. 1cm sind sie deutlich dicker als die anderen ihrer Art. Das Long Rope wird an den beiden Enden von Personen geschwungen, während eine oder ggf. mehrere Personen in der über das sich drehende Seil springen.

Warum ist das Training mit dem Springseil so effektiv

Springseilspringen ist ein nicht wegzudenkender Bestandteil desFunctional- und Crossfit Trainings – Und auch im Boxen und Gewichtheben greifen die Athleten bei jedem Training zum Skipping Rope. Egal ob als Aufwärmprogramm oder als Konditionstraining, das Springseil sollte auf jeden Fall regelmäßig in die WOD’s oder in die Trainingsroutine integriert werden. Das liegt daran, dass das Seilspringen eine überaus effektive Trainingsmethode mit vielen Vorteilen darstellt. Es schult Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit. Darüber hinaus bietet es ein effektives Training für die gesamteBeinmuskulatur und hat einen guten effekt auf die stabilisierende Rumpfmuskulatur. Auch deine koordinativen Fähigkeiten wie Rhythmus-, Gleichgewichts-, Reaktions-, und Anpassungsfähigkeit werden mit dem regelmäßigen Seilspringen geschult. On Top verbrennst du je nach Trainingsintensität- und Umfang gewaltig viele Kilokalorien. Und das beste daran: Das Seilspringen ist kostengünstig und jeder kann es kinderleicht erlernen.