Perform-Better verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.

THE FUNCTIONAL TRAINING
MOVEMENT

 
über 1.000 Produkte
 
die führenden Speaker der Branche
 
seit 2010, der Vorreiter für Functional Training
 
der Partner für Profis
Kurzhanteln

Geschichte der Kurzhanteln

Das Konzept der Kurzhantel gibt es seit knapp 2000 Jahren. Bereits im antiken Griechenland verwendeten die Athleten Blei- und Steingewichte für das Weitsprungtraining, um ihre Sprungweite zu verbessern. Diese Gewichte trugen den Namen „Haltere“ woraus der heutige Begriff „Hantel“ abgeleitet wurde.

Für welches Training sind Kurzhanteln geeignet

Die Kurzhanteln werden vorwiegend im Bereich Krafttraining eingesetzt. Dabei können mit ihnen gezielt einzelne Muskeln angesprochen und gestärkt werden. Durch die isolierte Beanspruchung wird ein maximaler Trainingseffekt erzielt. Der Vorteil gegenüber Trainingsgeräten im Fitnessstudio ist die benötigte Eigenstabilisation deines Körpers. Bei Geräten im Fitnessstudio hast du einen sicheren Halt und einen vorgegebenen Bewegungsablauf. Beim Freihanteltraining hingegen muss dein Körper koordinative und stabilisierende Aufgaben übernehmen, um Ausgleichsbewegungen zu vermeiden.

Welche Arten von Kurzhanteln gibt es

Vor dem Kauf der Kurzhanteln sollte überlegt werden, für welchen Bereich das Sportgerät eingesetzt werden soll. Leichte Hanteln eignen sich gut für das Group Fitness Training. Beispielsweise gibt es Kursangebote wie Step Aerobic, Body Toning und Body Pump Workouts für die sich die kleinen Vinyl Kurzhanteln besonders gut eignen. Die Ummantelung verhindert das Abrutschen während den wechselnden Übungen und beim schnellen Ablegen wird der Boden nicht beschädigt. Auch für den Rehabereich und das Training in den eigenen vier Wänden sind diese kompakten Kurzhanteln nur zu empfehlen.

Generell ist es empfehlenswert, Kurzahntel Sets zu kaufen, da die Intensität beim Training schnell gesteigert werden kann. Etwaige Platzprobleme bei der Aufbewahrung können durch Kurzhantelsysteme wie dem PowerBlock ganz einfach gelöst werden. Dieser vereint ein komplettes Kurzhantelset in nur einer Hantel. Durch flexible Verbindungsstäbe lässt sich das gewünschte Gewicht innerhalb von Sekunden einstellen. Für den Kraftraum eignen sich beispielsweise die Hexhanteln aus Stahl. Die Gewichte sind mit einer Gummischicht ummantelt und die geriffelte Oberfläche verhindert das Abrutschen bei einem intensiven Workout. Ihr optisches Design ist ebenfalls ein echter Hingucker.

Training mit Kurzhanteln

Bevor du dein Workout mit den Kurzhanteln beginnst, solltest du dich ca.5-10 Minuten lang gründlich Aufwärmen. Das bringt deinen Kreislauf in Schwung und minimiert das Verletzungsrisiko während des Trainings. Dabei kannst du entweder auf gängige Warm-Up Übungen zurückgreifen oder direkt mit leichten Kurzhantel Übungen starten. Wichtig dabei ist, dass du das Gewicht erst einmal sehr klein hältst. Achte beim anschließenden Workout darauf, deinen Muskel unter ständiger Spannung zu halten und zwischen den einzelnen Wiederholungen nicht abzusetzen. Das bedeutet: Strecke am Umkehrpunkt beispielsweise Arme oder Beine nicht komplett durch, sondern erhalte die Muskelspannung aufrecht. Auch hier gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Führe die Bewegungen richtig und korrekt aus, um deinen gewünschten Trainingseffekt zu erhalten. Ebenfalls wird dadurch das Risiko für Verletzungen an Gelenken und Muskeln gemindert.

Wer mehr Kraft will, muss auch ständig sein Gewicht steigern. Das heißt, du musst deine Muskeln fordern indem du sie immer neuen Trainingsreizen aussetzt. Schaffst du also mit einem Gewicht mehr als die vorgegebene Wiederholungszahl, dann greife zur nächst schwereren Kurzhantel.

Die Top Kurzhantel Übungen

Als Beispiel haben wir hier noch einige Übungen für dein Kurzhantel Fitness Training aufgelistet:

  • Rudern vorgebeugt
  • Sumo Squats
  • Ausfallschritte
  • Good Mornings
  • Nackendrücken
  • Seitheben / Frontheben
  • Reverse Butterfly
  • Bizeps Curl
  • Trizepsdrücken Überkopf