Perform-Better verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.

THE FUNCTIONAL TRAINING
MOVEMENT

 
über 1.000 Produkte
 
die führenden Speaker der Branche
 
seit 2010, der Vorreiter für Functional Training
 
der Partner für Profis
Kettlebells

Kettlebells

Die Geschichte der Kettlebells

Der Kugelhantel-Sport hat seinen Ursprung in Russland und der Sowjetunion, wo sie seit langer Tradition auch im Training des Militärs eingesetzt wird. Aber auch die bekannten „Muskelmänner“ aus Zirkusvorstellungen benutzten die Eisenkugel für ihre Auftritte. Wer genau sie nun erfunden hat ist jedoch nicht bekannt. In Deutschland wurde die Kettlebell erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts so richtig bekannt. Dazu hat vor allem der Artist und und deutsche Kraftsportler Arthur Saxon einen erheblichen Teil beigetragen. Pavel Tatsouline, der Ex Speznas Ausbilder und Personaltrainer, geboren in der ehemaligen UdssR gilt als der Kettlebell-Meister der Gegenwart. Er brachte den Eisenkugel-Trend in den Westen Europas und vor allem in die USA. Er verfasste zahreiche Bücher und war einer der ersten Trainer, der auch das weibliche Geschlecht für das Kettlebell Training begeistern konnte.

Einsatzgebiet und Übungen mit den Kettlebells

Die Herkunft und Definiton der Kettlebells wäre nun geklärt. Aber wie genau werden die Kugelhanteln nun eigesetzt und was genau bringt das Training mit ihnen eigentlich?

Beim Kettlebell Training werden nicht nur einzelne Muskeln isoliert beansprucht, sondern ganze Muskelketten müssen bei der Bewegungsausführung richtig mitarbeiten. Das Training stellt also für jeden eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, gesünder, kräftiger und fitter zu werden. Das Kettlebell Training gilt als echte „Fitness-Waffe“, da es vor allem die Schnellkraft, die Kraftausdauer – also das physische Durchhaltevermögen (Herz-Kreislauf-Training) und die mentale Stärke verbessert. In der heutigen zunehmenden „übergewichtigen“ Gesellschaft wird vor allem mit dem wissenschaftlich bewiesenen, hohen Kalorienverbrauch beim Training mit der Kugelhantel geworben. Es handelt sich hierbei also nicht um ein reines Krafttraining wie viele fälschlicherweise denken, sondern um ein effektives Workout, dass das Zusammenspiel vondynamisch arbeitenden Muskeln und Stabilisatoren fordert. Die Bewegungen kommen größtenteils aus der Hüfte und werden unter Anspannung des gesamten Körpers ausgeführt. Also Fliehkraft nutzen und die Kilos purzeln.

Vorteile des Kettlebell Trainings

  • Das Training mit den Kettlebells ist anstrengend, sehr effektiv und abwechslungsreich.
  • Es benötigt nur sehr wenig Platz und ein regelmäßiges Workout von 1-2 Stunden pro Woche reicht aus, um die allgemeine Fitness zu verbessern.
  • Beim Kettlebelltraining liegt der Masseschwerpunkt stets außerhalb der Hand, was eine zusätzliche Arbeit für wichtige Stabilisationsmuskeln bedeutet.
  • Der außen liegende Griff sorgt für eineerhöhte Fliehkraft bei Schwungübungen. Es hilft also funktionelle Kraft im gesamten Körper zu entwickeln, die man bei Bewegungen im Alltag und Beruf benötigt.

· Es fördert Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination, Beweglichkeit und verbessertes Timing.

  • Es ist eine hervorragende Trainingsmethode im Rehabereich, vor allem bei Schulter- und Rückenpatienten.
  • Es fördert Konzentration und mentale Stärke.

· Das Trainig mit der Kettlebell vergrößert den Trainingseffekt im Hinblick auf die Bewegungsqualität.

Welches Kettlebell Gewicht ist das Richtige für mich?

Wenn du kompletter Anfänger bist, also keiner sportlichen Aktivität nachgehst und auch im Alltag wenig körperlich aktiv bist, eignet sich ein leichtes Gewicht von 4-8kg für den schonenden Einstieg in das Kettlebell Training. Männer können grundsätzlich mit ein wenig mehr Gewicht beginnen.

Solltest du schon ein wenig Erfahrung im Sport haben, dann tust du gut daran ein mittleres Gewicht zwischen 8-16kg zu wählen.

Schätzt du dich sportlich ein, dann spricht überhaupt nichts gegen die Wahl einer Kettlebell von 16-26kg.

Den Profis, die auch die Technik des Kettlebell Training perfekt beherrschen ist bei der Gewichtsauswahl nach oben hin keine Grenze gesetzt.

Grundsätzlich neigen viele dazu das Gewicht zu niedrig zu wählen. Achtung: Ja das Training mit der Kettlebell soll und darf anstrengend sein und dich durchaus ein wenig herausfordern.