Perform-Better verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.

THE FUNCTIONAL TRAINING
MOVEMENT

 
über 1.000 Produkte
 
die führenden Speaker der Branche
 
seit 2010, der Vorreiter für Functional Training
 
der Partner für Profis
Gymnastikbälle

Welche Größe muss der Gymnastikball haben?

Beim Kauf eines Gymnastikballes solltest du auf jeden Fall die richtige Größe auswählen. Denn ist der Pezziball nicht auf deine Körpergröße abgestimmt, kann er seine Funktion nicht optimal erfüllen und schadet letztendlich mehr, als dass er dir hilft. Um also herauszufinden, welche Ballgröße für dich die richtige ist, brauchst du zunächst nicht mehr als deine eigene Körpergröße. Wir haben dir eine Größentabelle zusammengestellt, um dir eine Übersicht zu verschaffen:

Körpergröße

Durchmesser Gymnastikball

bis 140cm

45cm

141-155cm

55cm

156-175cm

65cm

176-185cm

75cm

186-200cm

85cm

In welchen Trainingsbereichen werden Gymnstikbälle eingesetzt?

Der Gymnastikball wird häufig bei sitzenden Bürotätigkeiten als Alternative zu einem gewöhnlichen Bürostuhl hergenommen. Während des Sitzens auf dem Gymnastikball nimmst du automatisch eineaufrechtere Körperhaltung ein. Um deinen Körper auszubalancieren setzt du unwillkürlich und dauerhaft deine Beckenboden-, Bauch -, und Rückenmuskulatur ein. Du verbesserst also ohne aktiv etwas zu tun deine Körperstabilität- und Balance. Durch dieses aufrechte Sitzen kannst du Rückenbeschwerden und Fehlhaltungen aktiv entgegen wirken.

Natürlich darf der Gymnastikball auch im Lebensabschnitt der Schwangerschaft nicht fehlen. Durch den stetig wachsenden Bauch verändert sich die Körperhaltung der Mütter. Der Oberkörper sackt zusammen und der Rücken geht mehr und mehr in die Hohlkreuzposition, um das hohe Gewicht zu kompensieren. Die Folgen sind Verspannungen und starke Schmerzen im Rückenbereich. Mithilfe eines Gymnastikballs können die Frauen diesem Problem jedoch entgegenwirken. Durch das Sitzen auf dem Pezziball wird die aufrechte Haltung gefördert, die Rückenmuskulatur wird entlastet und der in der Schwangerschaft wichtige Beckenboden wird trainiert. Natürlich eignet sich der Gymnastikball nicht nur für das Sitzen, sondern auch für gezielte Übungen für die Geburtsvorbereitung und anschließend für Rückbildungsmaßnahmen. Durch Beckenkipp- und Kreisbewegungen wird die Durchblutung gefördert und deine allgemeine Beweglichkeit trainiert. Auch werden durch die ständigen Ausgleichsbewegungen viele Muskelgruppen deines Körpers beansprucht, wodurch du fit bis zur Geburt bleibst und dein Körper sich nach der Geburt schneller regenerieren kann.

Auch im Rehabilitationstraining und im Seniorenfitness ist der Gymnastikball nicht mehr wegzudenken. Durch seine Beschaffenheit eignet er sich für unzählige Übungsreihen für Anfänger und Fortgeschrittene. Komplexe und mehrdimensionale Übungen mit dem Pezziball fördern die Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination. Durch die Instabilität werden auchtiefliegende Muskelstänge- und Ketten trainiert. Die Intensität der Übungem mit dem Gymnastikball ist frei wählbar und kann durch Körperhaltungen und Bewegungsabläufe individuell angepasst werden. Besonders nach schweren Verletzungen oder im Höheren Alter ist es wichtig, das muskuläre Zusammenspiel zu fördern, um dieses langfristig zu erhalten. Dabei kann das Training mit dem Gymnastikball beispielsweise als Sturzprävention eingesetzt werden, um schnell reagieren zu können und Dysbalancen auszugleichen.