Nr. 1 Functional Training Experte in Europa
Über 1.000 Produkte
Mehr als 60 Offline/Online Seminare
DE: +49 89 444 4679-250/ AT: +43 0 732 272-8800

Flossing Set

Dieses Produkt ist leider ausverkauft
Flossing Set: Alles für die Kompressionstechnik
  • Flossing-Ratgeber inkl. 2 Flossbands
  • Gewebeverklebungen & Schwellungen reduzieren
  • Durchblutung & Mobilität verbessern
  • Ideal für Therapie oder Selbstbehandlung

34,90 €*

% 44,79 €* (22.08% gespart)

3 Bewertungen

Versandfertig in 3 Tagen, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: A01441

Das Flossing Set mit Buch und Bändern


Inhalt
  • Buch "Flossing in Therapie und Training"
  • 1x PB Flossband rot
  • 1x PB Flossband schwarz

Produktdetails
Buch: Flossing in Therapie und Training (Andreas Ahlhorn und Dennis Krämer)
Kann ein schlichtes dünnes Gummiband ein geeignetes Therapie- und Trainings-Tool sein? Ja - vorausgesetzt, es wird richtig angewandt. Dieser umfassende Ratgeber erklärt die vielfältigen Einsatzbereiche des Flossings, einer modernen Behandlungsmethode, mit der chronische wie akute Schmerzen gelindert und der Heilungsprozess nach einer Verletzung beschleunigt werden können. 
Dazu erklärt Deutschlands Flossing-Experte Nummer eins, der Physiotherapeut Andreas Ahlhorn, anhand von bestimmten Beschwerdebildern, warum und wie Flossing durch Kompression "heilen" kann. Doch auch wer fit und gesund ist, kann Flossing nutzen, um leistungsfähiger zu werden. Denn das kurzzeitige "Abschnüren" von Körperteilen mit dem Floss-Band lässt Muskeln, Sehnen, Gelenke und Faszien anschließend viel schneller regenerieren. Der Sportphysiotherapeut und Personal Trainer Dennis Krämer präsentiert mehr als 50 Übungen, die gemeinsam mit dem Flossing eingesetzt werden können, um die Mobilität und Beweglichkeit der geflossten Körperpartien zu verbessern.

PB Flossbands
PB Flossbands mit Logoaufdruck sind aus hochwertigem Naturkautschuk gefertigt und zur Kompressionsbandagierung verschiedenster Körperpartien geeignet. Die im Kit enthaltenen Varianten haben die folgenden Eigenschaften:

Flossband rot
Besonders empfehlenswert im Sportbereich allgemein; mittleres bis mittelstarkes Bindegewebe.
Abmessungen: 150 cm; Stärke: 1,5 mm

Flossband schwarz
Besonders empfehlenswert im Sportbereich allgemein; ideal bei stärkerem Bindegewebe.
Abmessungen: 150 cm; Stärke: 2,0 mm

Was ist Flossing?
Das Flossing (auch Voodoo- oder Ninja Flossing, oder Kompressionsbandagen genannt) ist eine relativ junge bzw. wiederentdeckte Therapiemethode zur Erhöhung der Beweglichkeit und Auflösung von Gewebeberklebungen. Die Wirkung ist bisher zwar noch nicht medizinisch belegt, zahlreiche Praxistests und begeisterte Anhänger, darunter auch Mobility-Koriphäe Kelly Starrett, schwören jedoch auf die vielseitigen Kompressionsbänder.

Wie funktioniert Flossing und was kann es bewirken?
Beim Flossing wird ein bestimmtes Körperareal mit dem Kompressinsband bandagiert und "abgeschnürt", wodurch die Blutzufuhr an der betreffenden Stelle auf ein Minimum begrenzt und Druck auf die abgeschnürte Stelle ausgeübt wird. Während der Applikation (bis zu 2 Min.) werden im Anschluss aktive bzw. passive Übungen ausgeführt, die das die entsprechende Körperstelle gezielt beanspruchen, woraufhin das Flossband zügig wieder gelöst und entfernt wird. Der entstandene Blutstau löst sich und das Blut strömt in das unterversorgte Gelenk, wodurch dieses vermehrt durchblutet und somit gesäubert und "durchspült" wird.

Mögliche Effekte von Flossing-Anwendungen:
  • Gewebeverklebungen werden gelöst
  • Vergrößerung des Bewegungsradius
  • Verbesserung von Mobilität & Beweglichkeit
  • Verbesserte Durchblutung
  • Schmerzminderung nach Verletzungen
  • Reduzierung von Schwellungen

3 von 3 Bewertungen

4.3 von 5 Sternen


67%

0%

33%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


August 24, 2020 13:46

1

August 24, 2020 13:46

alles bestens- danke!

August 24, 2020 13:46

Sehr gutes und empfehlenwertes Buch zum Einstieg in das Flossing mit einem ansprechenden Layout. Der theoretische Teil bietet detaillierte und gut verständliche Hintergrundinformationen. Die praktischen Anleitungen sind klar und knapp beschrieben. Unklar ist mir, weshalb ein rotes und ein schwarzes Band beigelegt sind, obwohl im Buch fast durchgängig ein gelbes verwendet wird. Zumal es für den Einsteiger schwierig ist, sich für eine passende Bandstärke zu entscheiden. Einige Fragen bleiben nach der Lektüre offen: - In welchen Fällen lässt man die Ferse bei der Sprunggelenks-Anlage frei, wann bindet man sie mit ein? - Bei der "Zehenwelle" werden auf den Fotos zuerst die Zehen, dass das Sprunggelenk bewegt, im Text allerdings nur die Fußbewegungen beschrieben. Welche Variante ist richtig? - Wenn es bei der Plantarmobilisation zu neuronalen Reaktionen im Fuß kommt, sollte die Übung dann sofort abgebrochen werden oder ist ein Zug auf die Nervenstrukturen erwünscht? - "Vordere Kette im Ausfallschritt spannen": Soll der hintere Fuß auf dem Fußrücken (s. Text) in Plantarflexion oder auf den gebeugten Zehen ca. in Neutralstellung (s. Fotoreihe) abgelegt werden? - Standwaage und Standwaage mit Rotation: Das scheint eine Übung für Flugschüler zu sein: Lt. Text soll das geflosste Bein zunächst das Standbein sein und dann gestreckt vom Boden gehoben werden... Da fehlt sicherlich ein "nicht" im vierten Punkt des Textes. - Armfegen: Lt. Foto dreht man sich bei dieser Übung auf die Seite des übergeschlagenen Beines, nicht auf die Seite des aufgestellten Beines wie im Text beschrieben. Erst nach der Rückkehr in die Ausgangsposition empfehlen Sie leichtes Nachfedern am Bewegungsende? Ich gehe doch sicherlich richtig in der Annahme, dass die Federungen in der maximal möglichen Überkopfposition des geflossten Armes gedacht sind? Ist die Richtung der Federungen wichtig, also entweder 1. weiter bogenförmig in Richtung Kopf federn, wobei der Arm auf dem Boden liegen bleibt oder 2. in Richtung Boden federn, nachdem der Arm sich vom Boden gelöst hat? Der Fehlerteufel hat sich ein paar Mal eingeschlichen: auf S.54 und 61 ist zweimal derselbe Tipp mit nur leicht verändertem Text abgedruckt. Auf S. 86 hat anscheinend das Fotobearbeitungsprogramm einen Streich gespielt und Dennis Krämers Zehen des rechten Fußes abgeschnitten...

Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Das könnte dir auch gefallen

Wenige verfügbar
24 Artikel verfügbar
8 Artikel verfügbar