Nr. 1 Functional Training Experte in Europa
Über 1.000 Produkte
Mehr als 60 Offline/Online Seminare
DE: +49 89 444 4679-250/ AT: +43 0 732 272-8800

5 Tipps, mit welchen du dein Personal Training Business auf das nächste Level bringst


In diesem Video erklärt dir Stefan Liebezeit, wie du dein Personal Training Business auf ein neues Level bringst. Stefan Liebezeit ist selbst Personal Trainer - aber nicht nur das, er ist außerdem Mitbegründer der Munich Personal Training Lounge, wo er gemeinsam mit seinem Team, bestehend aus 13 Trainern, Kunden im 1:1 Training betreut. 

Hier die 5 Tipps, die er im Video nennt, noch einmal schriftlich festgehalten:

1. Kenne deine Zahlen und Ziele
Die meisten Personal Trainer starten mit zwei bis drei Kunden und legen damit einfach los. Nur die wenigsten definieren klar ihre eigenen Ziele. Doch das ist unumgänglich für deine berufliche Entwicklung. Setze dir ein Jahresziel, das du erreichen möchtest und lege auf dem Weg dorthin mehrere Zwischenziele fest. So kannst du sicher gehen, dass du ein passendes Business Modell verfolgst und du dich nach wie vor auf dem richtigen Weg befindest.

2. Suche dir einen Partner oder versuche deine Pläne mit einem Team umzusetzen
So schön es ist ein eigenes Business zu haben – auch du hast nur begrenzte Zeit. Solange du also deine Zeit eins zu eins gegen Geld tauschst, wirst du irgendwann an einen Punkt kommen, an dem du stagnierst. Also such dir Leute, mit denen du wesentliche Werte teilst und verfolge gemeinsam mit ihnen deine Mission bzw. Vision.

3. Baue ein dynamisches Netzwerk auf
Baue dir ein Netzwerk auf, welches sowohl deinen Expertisen entspricht als auch elementar ergänzt. Dieses Netzwerk kann unter anderem Physiotherapeuten, Osteopathen, Chiropraktiker und verschiedenste Ärzte enthalten. Innerhalb dieses Netzwerks sollte ein Geben und Nehmen herrschen: du hast den Vorteil, deine PT-Kunden an Fachleute verweisen zu können, aber auch die Experten können dich wiederum ihren Kunden oder Patienten empfehlen. So ist dieses dynamische Netzwerk ein absoluter Booster für dein Personal Training Business.

4. Schaffe Systeme
Zu Beginn deiner Karriere wirst du, um dein Business zum Laufen zu bringen, viele Personal Trainings geben müssen. Wenn du bei jedem dieser Trainings erst einmal überlegen musst, wie du die Trainingseinheit startest oder was du mit dem Kunden machen möchtest, kostet dich das viel Zeit und Energie. Erschaffe also stattdessen lieber dein eigenes Trainingssystem, mit welchem du für klare Linien sorgst und dir so eine Trainingsidentität aneignest. Davon profitieren am Ende nicht nur du und dein Team, sondern auch deine Kunden.

5. Suche dir eine eigene Immobilie oder Location
Als mobiler Personal Trainer, der von Kunde zu Kunde fährt, geht dir wahnsinnig viel Zeit verloren. Dieses Problem haben wir bereits in unserem Blogpost Wo soll ich meine Personal Training Kunden trainieren? erläutert. Verschwende also keine Zeit mehr im Stau und lasse stattdessen die Kunden zu dir kommen! So kannst du nahtlos eine PT-Session nach der anderen abhalten. Zudem hast du dein vollständiges Equipment vor Ort und kannst so ein allumfassendes Kompetenzzentrum schaffen.
Wir hoffen, dass dir diese 5 Tipps dabei helfen können, dein Personal Training Business auf das nächste Level zu bringen.

Von uns gibt es abschließend noch einen 6. Tipp:
Sobald du bei Tipp 5 angekommen bist, stehen dir unsere Studioexperten gerne zur Verfügung und helfen dir bei der Planung und Einrichtung deines Studios. Fülle dafür einfach die folgende Umfrage aus und wir melden uns umgehend bei dir!



powered by Typeform