#12 - "There are no bad students, there are only bad coaches" - Greg Rose
10.08.2017  Dauer: 00:50:51

Greg Rose, Facharzt für Chiropraktik und weltweit anerkannter Experte auf dem Gebiet des Golfsports ist spezialisiert auf 3D Bewegungsaufzeichnung, Kraft und Kondition, Manuelle Therapie, Rehabilitation, Nahrungsergänzung und therapeutische Training. „There are no bad students – there are only bad coaches“ - im heutigen Podcast spricht Greg Rose mit Maximilian Gotzler über die Verfehlungen von Trainern, vor allem mit jungen Nachwuchssportlern. Leidenschaft kann man nicht forcieren, daher sollten Nachwuchstrainer immer darauf achten, dass Kinder Spaß im Training brauchen und nicht nur der Leistungsgedanke zählt.

Weiterhin geht der gelernte Ingenieur auf die körperlichen Voraussetzungen für den Golfsport und das wichtige Screening aller Athleten (unabhängig von der Sportart) ein. Viele Anfänger versuchen Profisportler zu imitieren, ohne die nötige „range of motion“ zu besitzen. Daher vertritt Greg Rose den Grundsatz: „Be true to yourself – build u prange of motion“. Oftmals beantworten (Amateur-)Sportler die Frage nach den eigenen Schwächen mit ihren Stärken – die sie weiter verbessern möchten – und ignorieren die Tatsache, dass sie an vielen anderen Dingen arbeiten müssen.

Last but not least werden die Bereiche Schlaf und Ernährung – „lifestyle patterns“ – analysiert. Schlaf gehört zu den wichtigsten Komponenten. Dies verdeutlicht der Top-Experte im Bereich Kraft- und Konditionstraining anhand eines konkreten Beispiels; einem 15jährigen Sportler, der auf Veranlassung seines Vaters nicht genug Schlaf erhielt und dadurch keine Fortschritte erzielte.

Mehr Infos zur FMS Ausbildung - hier klicken!

Mehr Infos zur SFMA Ausbildung: hier klicken!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten